Vom Welpen zum Jagdhund

Vorankündigung:
Der Weg zum brauchbaren Jagdhund oder Spezialisten
Jagdliche Hundeführerlehrgänge zur Vorbereitung auf Prüfungen (HZP, VGP oder
BrP) oder Jagdsaison
Die Ausbildung findet nach den gültigen Prüfungsordnungen statt.
Vor und während der Ausbildung machen wir die Jagdhundeführer*innen mit der
Prüfungsordnung vertraut. Die Kursinhalte sind hier auszugsweise aufgelistet.


VJP – Verbandsjugendsuche
• das Vorstehen
• die planmäßige Suche
• Führigkeit


HZP – Herbstzuchtprüfung
• Apportieren
• Arbeiten auf der Haar- und Federwildschleppe
• Wasserarbeit


VGP – Verbandsgebrauchsprüfung
• Festigung des Gehorsams
• Erweiterung der Schleppenarbeiten (Fuchs) auch über Hindernis
• Wasserarbeit
• Stöbern, Buschieren
• Frei Verlorenbringen
• Schweißarbeit


Brauchbarkeitsprüfung
Gehorsamsfächer
Schweißarbeit
Zusatzfächer je nach Modul


Unsere Reviere
Uns stehen abwechslungsreiche Reviere und geeignete Gewässer bei der
Ausbildung zur Verfügung. Eigene Reviere und die gute Zusammenarbeit mit dem
Städtischen Forstamt Villingen-Schwenningen in einem ausgewiesenen Lehrrevier
von Bruno ́s Jagdschule erlauben es uns, die Hunde praxisnah auszubilden.


Voraussetzung:
Teilnahme nur für Hundeführer*innen mit Jagdschein


Termine:
Start voraussichtlich Anfang März / je nach Schnee- bzw. Wetterlage.
Jeweils Sonntag / 14-tägig


Preis:
Auf Anfrage

 

Wochenendseminar „Schussfestigkeit“
Die Schussfestigkeit ist die Grundbedingung für den Einsatz eines Jagd-
gebrauchshundes in der jagdlichen Praxis.
Das jagdliche Schießen erfordert Übung und Fertigkeit im Umgang mit Jagdwaffen.


Kursinhalt:
Waffenhandhabung in Theorie und Praxis.
Sicherer und gefahrloser Umgang mit der Waffe bei der Schussfestigkeit im
Feld/Wald und am Wasser.


Voraussetzung:
Teilnahme nur für Hundeführer*innen mit Jagdschein


Termin und Preise:
Wird noch bekanntgegeben

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bruno Imhof

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.